Tölt und Pass am Alpenrand

Pferdepension

Im Offenstall mit gut befestigten Paddocks finden max. 14 Pferde in zwei Herden Platz. Die größere Gruppe ist eine Mehrgenerationenherde bestehend aus Stuten, Jungpferden und Rentnern, die andere ist eine reine Wallachegruppe.

In dieser artgerechten Haltungsform lernen die Jüngeren von den Älteren und entwickeln sich zu starken, gesunden Pferden mit Sozialkompetenz. Aber auch die erwachsenen Herdenmitglieder profitieren von der Jungpferdegesellschaft. Sie nehmen ihre Erziehungsaufgabe eifrig wahr und zeigen sich ganz nebenbei als ausgeglichene, motivierte Reitpferde. Auf großen Weiden mit abwechslungsreichem Gelände gibt es nach Möglichkeit jeden Tag Koppelgang. 

Die Anlage verfügt außerdem über einen Waschplatz, einen zusätzlichen kleinen Paddock mit Unterstand für Pferde, die vorübergehend nicht in der Herde stehen können und eine Notbox. Ein kleines, gemütliches, im Winter geheiztes Reiterstüberl bietet die Möglichkeit zum Aufwärmen und zur Bereitung von heißem Wasser für Mash etc.

Für die Bodenarbeit/Jungpferdearbeit steht ein Longierzirkel zur Verfügung, außderdem haben wir eine Reitwiese mit gesandetem Hufschlag. Gegen Gebühr kann auch der nahegelegene Reitplatz des Nachbarhofes genutzt werden.

Das wunderschöne, weitläufige Ausreitgelände lädt zu abwechslungsreichen Ausritten ein.

Plätze

für Reitpferde, Stuten mit Fohlen bei Fuß, Rentner und Jungpferde.

Fragen Sie uns nach den aktuellen Möglichkeiten!